Soziale Stadt

eingestellt am 06.09.2015 von Matthias Kunert (QM Johannstadt), zuletzt geändert am 10.06.2021, Headerbild: Foto: Christina Eppers

Im Städtebau-Förderprogramm „Stadtteile mit besonderem Entwicklungsbedarf – Die Soziale Stadt“ fördern Bund, der Freistaat Sachsen und Gemeinden seit 1999 die Stabilisierung und Aufwertung benachteiligter Stadtgebiete. Ziel ist es, durch einen gebündelten Mitteleinsatz eine positive Gebietsentwicklung zur Überwindung städtebaulicher Missstände und sozialer Probleme anzustoßen. Im Soziale-Stadt-Gebiet „Nördliche Johannstadt“ sollen hierfür zwischen 2014 und 2024 (Verlängerung bis 2026 beantragt) Fördermittel in Höhe von rund 20,4 Mio. € investiert werden, darunter rund 11,4 Mio. € Städtebaufördermittel aus den Bund-Länder-Programmen „Soziale Stadt“ und „Sozialer Zusammenhalt“. Ein integriertes Entwicklungskonzept und die umfassende Beteiligung der Bewohner*innen und Akteur*innen im Gebiet sollen dabei die Entwicklung und Umsetzung ganzheitlicher Lösungen ermöglichen. Mit Bescheid vom 28. Oktober 2020 wurde das Fördergebiet „Nördliche Johannstadt“ in das neue Bund-Länder-Programm „Sozialer Zusammenhalt“ (SZP) überführt.

Weitere Infos:
>> Soziale Stadt Bund
>> Soziale Stadt Freistaat Sachsen
>> Soziale Stadt Landeshauptstadt Dresden

>> Flyer Soziale Stadt Nördliche Johannstadt von Januar 2020 (Download PDF)

>> weiter