Soziale Stadt » Schwerpunktmaßnahmen » Turnhalle und Außenanlagen 102. Grundschule “Johanna”

eingestellt am 22.06.2020 von Matthias Kunert (QM Johannstadt), zuletzt geändert am 04.11.2021, Headerbild: Visualiserung der neuen Sporthalle der 102. Grundschule "Johanna" vom Schulhof aus (Quelle: ARCHIprocess GmbH)

Das Bestandsgebäude der Turnhalle der 102. Grundschule “Johanna” galt als nicht sanierungsfähig. Bei Regen drang Wasser in die Halle ein, was regelmäßig zu Unterrichtsabbrüchen führte. Auch die Elektrik war grunderneuerungsbedürftig. Deshalb ein Ersatzneubau am gleichen Standort errichtet, der neben dem Schulsport auch wieder dem Vereinssport zu Gute kommen soll. Zugleich wird die Halle nach dem Wusch der Pädagog*innen so gestaltet sein, dass in ihr auch Veranstaltungen durchgeführt werden können (Nutzung als Aula). Im Frühjahr 2021 erfolgte der Abbruch des Bestandsgebäudes. Bis Juni 2022 soll die Bauausführung des Neubaus abgeschlossen werden.

Im Zusammenhang mit dem Neubau der Sporthalle an der 102. Grundschule “Johanna” werden die Freianlagen der Schule überarbeitet und grundhaft neu gestaltet. Neben einem neuen Bolzplatz entstehen eine Kletterwand, drei neue Spielbereiche und neue Pausenflächen mit Tischtennisplatten. Alle PKW werden vom Schulhof verbannt und seitlich angeordnet, die Anzahl der Fahrradstellplätze deutlich erhöht und verbessert. Nicht nur der südliche Bereich der Hofflächen hinter der Schule, auch der Vorbereich der Schule wird neu gestaltet und ist künftig Teil des Pausenhofes. Alle Bereiche erhalten eine intensive Durchgrünung. Mit einer bereits eingebauten großen Regenwasserversickerungsanlage in der ehemaligen Straße “Am Tatzberg” und einem Tiefensicker wird sichergestellt, dass anfallende Niederschläge nachhaltig behandelt werden. Ökologisch sinnvoll ist auch die konsequente Weiter- und Wiederverwendung aller Betonplatten und -elemente. Die Bauausführung der Freianlage ist bis Juli 2022 geplant.

Parallel zu den beginnenden Bauarbeiten wurden 2021 durch das Zukunftsstadtprojekt Schullebensraum zusammen mit den Schülern punktuell künstlerische Gestaltungen im Gelände vorgenommen. Diese werden in die neuen Freianlagen weiterhin integriert.

Auszug Entwurf Lageplan Freianlagen 102. Grundschule „Johanna“. Quelle: Landeshauptstadt Dresden, Schulverwaltungsamt. Entwurfsplanung Stand 21.8.2020. Entwurfsbearbeitung: evergreen Landschaftsarchitekten, Beschriftung: QM Johannstadt
  • Projekttyp: Großprojekt
  • Projektträger: Landeshauptstadt Dresden, Schulverwaltungsamt
  • Projektsteuerer: STESAD Dresden
  • Geplante Gesamtkosten: rund 5.500.000 EUR
  • Förderung: keine
  • Beauftragtes Planungsbüro: ARCHIprocess GmbH Dresden
  • Ziele: Hocheffiziente 1,5-Feld-Schulsporthalle, Neugestaltung der Außenanlagen mit Beteiligung im Rahmen des Zukunftsstadtprojekts Schullebensraum
  • Fördergebietsziele: (6) Gute Lernbedingungen an den Schulen, (3) attraktives und barrierefreies Wohnumfeld mit Spiel- und Sportangeboten für alle Bewohnergruppen
  • Umsetzungszeitraum: 2020-2022