Projekte » Kleidertausch und Nachhaltigkeitsnachmittage

eingestellt am 30.04.2021 von Torsten Görg (Stadtteilfonds), zuletzt geändert am 12.05.2021

Ziel des Projekts ist es, den Gedanken des Weitergebens gebrauchter Dinge zu verbreiten. Dazu sollen in drei Veranstaltungen Impulse für eine nachhaltige Lebensweise angeboten werden. Geplant sind zwei Kleidertausch-Partys mit je 50-70 Besucher*innen und ein Workshop zur Herstellung von Bienenwachstüchern als  ökologische Alternative zu Frischhaltefolie mit zehn Teilnehmenden, für den Honorar beantragt wird. Die Werbung erfolgt online, insbesondere über soziale Medien. Zudem ist die Anschaffung von zwei Werbebannern und einer mobilen Fahne (Beachflag) vorgesehen, die über die Aktionen hinaus auf den LeihLaden und das Projekt Nachhaltige Johannstadt 2025 hinweisen sollen.

  • Projekttyp: Stadtteilfondsprojekt
  • Antragstellende*r: Stadtteilverein Johannstadt e.V. | LeihLaden
  • Partner*innen: Nachhaltige Johannstadt 2025; NAHhaft e.V.; Ev.-luth. Kirchgemeinde Johannes-Kreuz-Lukas
  • Gesamtkosten: 670,66 EUR
  • Förderung Stadtteilfonds: 670,66 EUR (Stadtbezirksmittel)
  • Mittel aus anderen Quellen: 0,00 EUR
  • Zusätzliche unentliche Leistungen der Antragstellenden: 120,00 EUR
  • Beschluss Stadtteilbeirat: 8/2021 in seiner 11. Sitzung am 29.4.2021
  • Umsetzungszeitraum: 30.4.2021 – 15.11.2021 (vorzeitiger Maßnahmebeginn am 21.4.2021)
  • Nachhaltigkeitsaspekte:
    ökologisch: Förderung der Einsparung von Ressourcen; Förderung nachhaltigen Alltagshandelns
    sozial: Förderung sozialer Kontakte im Stadtteil; Förderung von Selbstwirksamkeitserlebnissen; Förderung der Bildung für nachhaltige Entwicklung
    ökonomisch: Förderung einer Teil- und Tauschökonomie; Beschaffung wiederverwendbarer Werbemittel