Projekte » 19. Dresden Spielt!

eingestellt am 01.07.2022 von Torsten Görg (QM Johannstadt), zuletzt geändert am 30.06.2022
Foto: Mathias Beyer

Ziel des Spielefestes ist es, einen spielerischen Ort der Begegnung und Verständigung zu schaffen und damit den nachbarschaftlichen Austausch zu fördern sowie einen Beitrag zur niederschwelligen sozialen Inklusion im zu Stadtteil leisten. Das 2-tägige Event soll gegen einen kleinen Eintritt mit über 500 Spielen, darunter Turniere, Bewegungs- und Großspiele, Bastelaktionen und BINGO-Runden, zum gemeinsamen Spielen einladen. Als Highlights sind ein mobiler Escape Room und ein Spieleflohmarkt geplant. Bekanntgemacht werden soll das Fest mit Plakaten, Flyern und Werbeanzeigen (Print und Online) sowie über das Fahrgastfernsehen der DVB in den Johannstädter Linien.

  • Antragsteller*in: JohannStadthalle e.V.
  • Partner*innen: Brettspielhelden Dresden e.V. (Betreuung der Spiele); meeplebox (Spieleflohmarkt)
  • Gesamtkosten: 2.745,75 EUR
  • Förderung Stadtteilfonds: 1.806,50 EUR
  • Mittel aus anderen Quellen: 939,25 EUR
  • Zusätzliche unentgeltliche Leistungen der Antragstellenden: 1.825,30 EUR
  • Beschluss Stadtteilbeirat: 19/2022 in der Sitzung am 30.6.2022
  • Umsetzungszeitraum: 4.7.2022 – 15.12.2022
  • Nachhaltigkeitsaspekte:
    ökologisch: Nutzung von 100 % Recyclingpapier; Mülltrennung; Einsatz wiederverwendbarer Betriebsmittel
    sozial: Förderung des generationsübergreifenden Dialogs; Schaffung von Begegnungsräumen; Förderung des lebenslangen Lernens durch Spiel
    ökonomisch: Nutzung bereits vorhandener Spiele; Sicherstellung des Zugangs zu den Spielen über die Kooperationspartner über das Event hinaus