Projekte » Blumenzwiebeln und Insektenhotel für die Parkplatzwiese an der Waldschlösschenbrücke

eingestellt am 19.10.2020 von Torsten Görg (Stadtteilfonds), zuletzt geändert am 22.10.2020
Auf der Wiese am Parkplatz an der Waldschlösschenbrücke sollen Blumenzwiebeln gesteckt und ein großes Insektenhotel aufgebaut werden. (Foto: Torsten Görg)

Ziel des Projekts ist es, die Artenvielfalt auf der Parkplatzwiese am Fuße der Waldschlösschenbrücke zu erhöhen. Dazu sollen insektenfreundliche Blumenzwiebeln gepflanzt und zwei große Insektenhotels errichtet werden. Das Vorhaben wird von der Naturschutzjugend (NAJU) fachlich begleitet und in Abstimmung mit der Landeshauptstadt Dresden sowie der zur Pflege der Wiese beauftragten Firma durchgeführt. Die bunte Vielfalt soll nicht nur auf Insekten, sondern auch die Passant*innen attraktiv wirken. Nach Errichtung der Anlagen können diese von Kindergartengruppen und Schulkassen besucht und in den Unterricht eingebunden werden.

  • Projekttyp: Stadtteilfondsprojekt
  • Antragstellende: Annabell Wenzel
  • Partner*innen: Naturschutzjugend (NAJU), Landeshauptstadt Dresden
  • Gesamtkosten: 2.610,12 EUR
  • Förderung Stadtteilfonds: 2.610,12 EUR (Stadtbezirksmittel)
  • Mittel aus anderen Quellen: 0,00 EUR
  • Zusätzliche unentliche Leistungen der Antragstellenden: 300,00 EUR
  • Beschluss Stadtteilbeirat: 27/2020 in seiner 9. Sitzung am 15.10.2020
  • Umsetzungszeitraum: 16.10.2020 – 20.12.2020
  • Nachhaltigkeitsaspekte:
    ökologisch: Erhöhung der Biodiversität (Blühpflanzen und Insekten); Einsatz von Materialien aus überwiegend nachwachsenden Rohstoffen
    sozial: Förderung der Natur- und Umweltbildung
    ökonomisch: Kooperation mit fachlich erfahrender Einrichtung; kein zusätzlicher Pflegewand; geringer Instandhaltungsaufwand