Aktuelles

eingestellt am 21.07.2020 von Anja Hilgert (Stadtteilredaktion)

Die Verhältnisse ändert nur, wer aktiv wird – Ein Neuanfang für den Wohnhof wie aus dem Bilderbuch

Am sonnigen Sonnabend, den 11. Juli, konnte die lang geplante Projektwerkstatt zum Zusammenleben im Wohnhof  Pfotenhauer-/Hopfgarten/Elisenstraße stattfinden, die seit Frühjahr unter das Versammlungsverbot gefallen war. Für die Bewohner*innen des Wohnhofs wurde damit ein moderierter Beteiligungsprozess eingeläutet, der aus den angestauten Problemen einen Weg in Richtung realer Lösungsansätze bahnen soll. In der Corona-Zwischenzeit hatten sich die … Die Verhältnisse ändert nur, wer aktiv wird – Ein Neuanfang für den Wohnhof wie aus dem Bilderbuch weiterlesen mehr »
eingestellt am 19.07.2020 von Mohammad Ghith Al Haj Hossin (Stadtteilredaktion)

Die Welt von Gestern – „Krieg ist immer Gefängnis“

Nachdem er den französischen Bildhauer August Rodin in seinem Atelier besucht hatte, schrieb Stefan Zweig: „Die erste Lehre war gegeben: dass die großen Männer immer die gütigsten sind. Die zweite war, dass sie fast immer in ihrem Leben die einfachsten sind.“ Es scheint, dass Zweig die Lehre verinnerlicht hatte, denn er ist auch einer von … Die Welt von Gestern – „Krieg ist immer Gefängnis“ weiterlesen mehr »
eingestellt am 16.07.2020 von Philine Schlick (Stadtteilredaktion)

101. Oberschule Johannes Gutenberg: „Wir sind keine Verschiebe-Masse“

Die 101. Oberschule Johannes Gutenberg ist „in“: international, inklusiv, integrativ. Schulleiterin Juliana Dressel-Zagatowksi sieht in ihrer Schülerschaft wegweisendes Potential und kämpft für dessen Anerkennung. Die Cockerwiese als exponierter neuer Standort für die Oberschule wäre ein „politisches Signal für Dresden“, so die Schulleiterin. Doch es könnte eine unliebsame Planänderung geben. Der Schulhof ist leer an diesem … 101. Oberschule Johannes Gutenberg: „Wir sind keine Verschiebe-Masse“ weiterlesen mehr »
eingestellt am 13.07.2020 von Philine Schlick (Stadtteilredaktion)

Kassettenrekorder für Projekt zum Weltkindertag gesucht

Für das Projekt „Goldene Kassette der Kinderrechte“ zum Weltkindertag am 20. November werden alte Radios, Ghettoblaster und Walkmen gesucht. mit den ungewöhnlichen Mitteln der analogen Kassettentechnik soll das Thema Kinderrechte verknüpft sein.  Die Kinder- und Jugendbeauftragte der Landeshauptstadt Dresden Anke Lietzmann bittet die Dresdnerinnen und Dresdner um Technikunterstützung für ein Mitmach-Projekt zum Weltkindertag. Mit dabei: … Kassettenrekorder für Projekt zum Weltkindertag gesucht weiterlesen mehr »
eingestellt am 09.07.2020 von Anja Hilgert (Stadtteilredaktion)

Eine Ausstellung öffnete den kurzen Blick in eine andere Welt

Für kurze Zeit den Blick in eine andere Welt aufleuchten zu lassen, ist in einer Sonntagsausstellung einer kleinen Gruppe ganz junger Künstler*innen geglückt, die ihre Kunstwerke entlang eines Spielplatzzauns für die Öffentlichkeit in der Johannstadt ausstellten. Temporäre Ausstellung des Malwettbewerbs „Deine Welt“ Die Bildwerke der Kinder – Zeichnungen und Malereien –  sind in der Zeit … Eine Ausstellung öffnete den kurzen Blick in eine andere Welt weiterlesen mehr »
eingestellt am 06.07.2020 von Anja Hilgert (Stadtteilredaktion)

Chronik eines angekündigten Todes – Im Gedenken an Marwa El-Sherbini

Anja Hilgert und Mohammad Ghith al Haj Hossin haben die Gedenkveranstaltung zum elften Todestag der aus rassistisischen Motiven ermordeten Marwa El-Sherbini besucht. Entstanden ist eine Co-Produktion: Zwei bewegende Artikel aus unterschiedlichen Perspektiven. Lesen Sie im Folgenden die Eindrücke und Gedanken von Mohammad Ghith al Haj Hossin: Der Schriftsteller Gabriel García Márquez hat einen tollen Roman … Chronik eines angekündigten Todes – Im Gedenken an Marwa El-Sherbini weiterlesen mehr »
eingestellt am 06.07.2020 von Anja Hilgert (Stadtteilredaktion)

Dein Name, Marwa – Im Gedenken an Marwa El-Sherbini

Anja Hilgert und Mohammad Ghith al Haj Hossin haben die Gedenkveranstaltung zum elften Todestag der aus rassististischen Motiven ermordeten Marwa El-Sherbini besucht. Entstanden ist eine Co-Produktion: Zwei bewegende Artikel aus unterschiedlichen Perspektiven. Lesen Sie im Folgenden die Eindrücke und Gedanken von Anja Hilgert: Deinen Namen zu kennen Ich habe dich nicht gekannt, doch nun weiß … Dein Name, Marwa – Im Gedenken an Marwa El-Sherbini weiterlesen mehr »
eingestellt am 02.07.2020 von Anja Hilgert (Stadtteilredaktion)

Caravan-Tourismus auf Zeit in der Johannstadt

Es wird Ferienzeit und Dresden gilt bei Kurzurlauber*innen und Städtereisenden schon immer als ein attraktives Ziel. Reisebeschränkungen und eine gemischte Gefühlsanlage, was das Fernreisen generell angeht, mögen Dresden in dieser Saison die Besucher*innen zurückbringen, die die Stadt im Frühjahr einbüßen musste. Nun gibt es Ideen, besonders Caravan-Tourist*innen für einen Stopp in Dresden zu begeistern. Johannstädter … Caravan-Tourismus auf Zeit in der Johannstadt weiterlesen mehr »
eingestellt am 28.06.2020 von Philine Schlick (Stadtteilredaktion)

Sommerliche Diebstähle – Warum Frauen Weinblätter klauen

Beitrag von Mohammed Ghith al Haj Hossin Essen ist Heimat – das weiß niemand besser als Menschen, die ihre Heimat verloren und Sehnsucht haben. Mohammed Ghith al Haj Hossin erklärt in seinem Artikel, warum Weinblatt-Diebinnen nur auf ihren Bauch hören und wie sehr vertraute Speisen durch den Magen bis ins Herz gehen. In der letzten … Sommerliche Diebstähle – Warum Frauen Weinblätter klauen weiterlesen mehr »
eingestellt am 25.06.2020 von Anja Hilgert (Stadtteilredaktion)

Virenschutzprogramm zur Rettung der Soziokultur im Quartier

Die Kulturszene hat hart mit den Corona-Einschränkungen zu kämpfen. Leere Sitze, leere Bühnen, leere Kassen. Wie weit die Hoffnung auf angekündigte „Rettungsschime“ trägt und wen sie dann rettet, ist wie bei der Wettervorhersage derzeit nicht gewiss. Wem Warten und Hoffen nicht reicht,  um  lange schon geplante und angekündigte enthusiastische Programme an den Start und unters … Virenschutzprogramm zur Rettung der Soziokultur im Quartier weiterlesen mehr »
eingestellt am 23.06.2020 von Anja Hilgert (Stadtteilredaktion)

Kunst im Umschlag – Ein Kreativprojekt für Mädchen durchbricht das Abstandsband

Seit zwei Jahren trifft sich eine Gruppe von Mädchen zum künstlerischen Experimentieren im kreativen Austausch mit zwei Künstlerinnen, die den Raum halten für freies, absichtsloses und unvorhersehbares Schaffen, das zu einmalig schönen Ergebnissen führt. Kreativwerkstatt hört sich gleich zweimal schöpferisch an: Sich von der eigenen Lust am Gestalten beflügeln lassen und eine Werkstatt vorfinden, die … Kunst im Umschlag – Ein Kreativprojekt für Mädchen durchbricht das Abstandsband weiterlesen mehr »
eingestellt am 22.06.2020 von Torsten Görg (QM Johannstadt)

Quartiersmanagement lädt wieder zu Bürgersprechstunden vor Ort

Sie haben Ideen, wo sich im Fördergebiet Soziale Stadt etwas verändern soll? Lassen Sie uns darüber sprechen – am besten direkt vor Ort. An jedem letzten Montag im Juni, August und September führen wir in diesem Jahr wieder Bürgersprechstunden vor Ort durch. Treff ist jeweils um 16 Uhr im Bönischgarten (Grünfläche hinter Ärztehaus Bundschuhstraße). Von … Quartiersmanagement lädt wieder zu Bürgersprechstunden vor Ort weiterlesen mehr »
eingestellt am 22.06.2020 von Philine Schlick (Stadtteilredaktion)

Beschlüsse des Beirats: Geld für acht Projekte in der Johannstadt

Am Donnerstag hat der Johannstädter Stadtteilbeirat zum siebten Mal getagt: Acht Projekten wurde finanzielle Unterstützung beschieden. Die Bürger*innen bewiesen mit ihren Anträgen Kreativität: Gesund Händewaschen mit grüner Seife, Nachbarschaftlichkeit durch Gärtnern, ziemlich beste Baumfreunde auf Kalenderblättern … Die Ideen überzeugten, wenngleich einige noch eines Feinschliffs bedürfen. Vier intensive Stunden lang wurde auf der 7. Beiratssitzung … Beschlüsse des Beirats: Geld für acht Projekte in der Johannstadt weiterlesen mehr »
eingestellt am 18.06.2020 von Philine Schlick (Stadtteilredaktion)

Verstrickte Schicksale: Frauen, Nadeln und ein verbindender Faden

Beitrag von Mohammed Ghith Al Haj Hossin Selbstgemachtes erlebt derzeit eine Rennaissance. Dass Stricken nicht nur Hände und Füße, sondern auch Herz und Seele wärmen kann, hat unser Autor Mohammed Ghith Al Haj Hossin bei seiner Frau beobachtet. Sie lernte durch das Stricken eine neue Sprache und neue Freundinnen kennen.  Stricken als Medizin In unseren … Verstrickte Schicksale: Frauen, Nadeln und ein verbindender Faden weiterlesen mehr »
eingestellt am 14.06.2020 von Anja Hilgert (Stadtteilredaktion)

Hommage ans Gras

Es mag am Gewitter gelegen haben, das mir auf den Fersen war, als ich an der Elbe entlang, durch kniehohe, unendlich scheinende Wiesen unterwegs war. Vielleicht haben der nahende Himmel und das Dunklerwerden der Wolken verholfen, ganz da zu sein, wach für den voll geladenen Moment. Da war nichts als Gras. Endlos wogendes Gras. Zu … Hommage ans Gras weiterlesen mehr »
eingestellt am 12.06.2020 von Philine Schlick (Stadtteilredaktion)

Zwischen Splittern und Graffiti: Mein 1:1-Konzert mit dem Konzertmeister der Philharmonie

Für klassische Musik braucht man eine teure Garderobe, einen Konzertsaal, Taxi und Häppchen? Von wegen! Die Dresdner Philharmoniker beweisen mit ihrer Idee der 1:1-Konzerte, dass Musik an allen Orten berühren kann. Am Freitag war es die marode Halle der ehemaligen Schokofabrik in der Johannstadt, aus der zarte Violinentöne klangen. Ralph-Carsten Brömsel, Konzertmeister der ersten Violinen, … Zwischen Splittern und Graffiti: Mein 1:1-Konzert mit dem Konzertmeister der Philharmonie weiterlesen mehr »
eingestellt am 11.06.2020 von Philine Schlick (Stadtteilredaktion)

Trotz Kälteeinbrüchen: Der Dresdner Frühling war der trockenste seit 1961

Dresdens oberirdische Gewässer führen nach dem zu trockenen Frühling so wenig Wasser, dass das Umweltamt am Wochenende verboten hat, Wasser aus Bächen zu entnehmen. Das Frühjahr gilt eigentlich als „Trinkphase“ für die Natur vor der Sommerhitze. Die vergangenen heißen Sommer haben den Pegeln stark zugesetzt. Der Niederschlag im Mai konnte den Mangel nicht ausgleichen. Gefühlt … Trotz Kälteeinbrüchen: Der Dresdner Frühling war der trockenste seit 1961 weiterlesen mehr »
eingestellt am 10.06.2020 von Philine Schlick (Stadtteilredaktion)

Dresdner Philharmoniker*innen geben 1:1- Konzerte in der ehemaligen Schokofabrik

Lange mussten Konzert-Liebhaber*innen darben. Mit den Lockerungen sprießen die ersten zarten Versuche der Wiederbelebung von Sälen und Bühnen. In der Johannstadt stehen Konzerte besonderer Natur an: Musiker*innen der Dresdner Philharmonie bespielen je eine*n Zuhörerin für 15 Minuten. Von Angesicht zu Angesicht – kostenlos. An einem ungewöhnlichen Ort. Noch ist der östliche Teil der ehemaligen Schokofabrik … Dresdner Philharmoniker*innen geben 1:1- Konzerte in der ehemaligen Schokofabrik weiterlesen mehr »
eingestellt am 07.06.2020 von Philine Schlick (Stadtteilredaktion)

Vom Reisen und Daheimbleiben – Das TUI-Reisebüro ist umgezogen

Cornelia Raeuber ist Leiterin der TUI-Filiale in der Johannstadt und vereint zwei offensichtliche Gegensätze in sich: Standorttreue und die Lust an der Fahrt ins Ferne. Vergangenen Montag brachten sie und ihr Team den Umzug vom Bönischplatz an den neuen Standort Güntzareal über die Bühne. Es ist nicht die einzige Neuerung für das Team. Normalerweise ist … Vom Reisen und Daheimbleiben – Das TUI-Reisebüro ist umgezogen weiterlesen mehr »
eingestellt am 01.06.2020 von Philine Schlick (Stadtteilredaktion)

Kein neuer Spielplatz zum Kindertag, aber ein dickes Danke

Die Hoffnung, der neue Spielplatz an der Ecke Pfeifferhannsstraße/Florian-Geyer-Straße könne pünktlich zum Kindertag am 1. Juni eröffnen, wird leider enttäuscht. Julia Grotjahn von der WGJ vertröstet auf das Ende des Monats. Von Seiten der Stadt kommt zum Kindertag ein großes Danke und eine Mitmachaktion, um Kindern und Jugendlichen eine Stimme zu geben. Im März gab … Kein neuer Spielplatz zum Kindertag, aber ein dickes Danke weiterlesen mehr »