Projekte » Grüne Seife

eingestellt am 22.06.2020 von Torsten Görg (Stadtteilfonds), zuletzt geändert am 26.06.2020

Ziel des Projekts ist eine Sensibilisierung von Kindern und ihren Familien für eine gesunde sowie umwelt- und hautschonende Alternative zu industriell hergestellter Flüssigseife. In Vorträgen und Workshops soll über die konventionelle Verwendung von Tensiden auf Basis von Erdölchemie und anderen chemischen Stoffen in Alltagsprodukten aufgeklärt und gemeinsam mit einer bis zwei Grundschulklassen ein uraltes Rezept für „Grüne Seife“ wiederentdeckt werden. Zudem ist geplant, die zu verwendenden Kräuter gemeinsam mit den Kindern vor Ort im Stadtteil anzubauen. Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der Workshops erfolgen in Eigenleistung durch die Antragstellerin.

  • Projekttyp: Stadtteilfondsprojekt
  • Antragstellerin: Anzhelika Dementeyva
  • Partner*innen: Johannstädter Kulturtreff e.V., Internationale Gärten Dresden e.V., 102. Grundschule „Johanna“, 113. Grundschule „Canaletto“
  • Gesamtkosten: 1.498,25 EUR
  • Zusätzliche unentliche Leistungen der Antragstellerin: 465,00 EUR
  • Förderung Stadtteilfonds: 1498,25 EUR
  • Beschluss Stadtteilbeirat: 13/2020 in seiner 7. Sitzung am 18.6.2020
  • Umsetzungszeitraum: 19.6.2020 – 31.10.2020
  • Nachhaltigkeitsaspekte:
    ökologisch: Vermeidung von Erdölprodukten und bedingt biologisch abbaubaren chemischen Stoffen; Reduzierung von Plastikabfällen
    sozial: Förderung des Austauschs unterschiedlicher Generationen; Anregung von Diskussionen über nachhaltigen Konsum
    ökonomisch: Nutzung bestehender Ressourcen; Förderung der Subsistenzwirtschaft im Stadtteil