Fotowettbewerb für Detailverliebte

eingestellt am 27.10.2021 von Philine Schlick, Headerbild: Quelle: pixabay.com, stocksnap.io, Autor: Fabrizio Verrecchia

Bertil Kalex organisiert im Anschluss an den Johannstädter Baumkalender auch 2021 einen Kiez-Fotowettbewerb. Dieses Jahr werden Details aus dem Viertel gesucht: Skulpturen, Verzierungen, Türen, Tore, Graffiti. Die Motive werden in eine interaktive Karte eingefügt.

Nein, ein Kalender wird es dieses Jahr nicht sein. Das bedauert auch Organisator Bertil Kalex. Aber er hat sich eine andere, nicht weniger charmante Lösung zur Ehrung der diesjährigen Foto-Einsendungen zum Thema “Kunst im öffentlichen Raum – Kunst am Bau” ausgedacht: “Die Bilder werden in einer Galerie auf johannstadt.de zu sehen sein und des Weiteren in eine interaktive Karte eingefügt.”

Diese Karte kann für Spaziergänge für Kundige und Neue durch das Viertel genutzt werden. Da die Bilder nicht abgedruckt werden, ist eine hohe Bildauflösung bei der Einsendung nicht zu beachten. “Hilfreich wäre es, wenn Sie neben dem Ort zum Bild (Straße & Hausnummer als nächster Bezugspunkt), noch, sofern bekannt, die Art des Kunstwerkes sowie ggf. dessen Titel und Namen der*s Kunstschaffenden mitteilen können.” Außerdem sollten die Details für alle sichtbar und möglichst dauerhaft vorhanden sein.

Die Bilder können bis zum 30. November im Hoch- oder Querformat via Mail eingereicht werden.

Folgende Fotomotive kommen infrage:

  • Skulpturen & Plastiken
  • (Wand-)Reliefs & Schmucksteine
  • (verzierte) Hauswandgiebel, Hauswände, Fenster(simse) & Türen
  • kunstvoll gestaltete Zäune und Tore
  • (von außen sichtbare) Treppenhausverzierungen und -bemalungen
  • (stilvolles) Graffiti u.v.m
  • alles, was Sie darüber hinaus als sehens-, erhaltens- und
    mitteilenswert halten

Fotowettbewerb “Kunst im öffentlichen Raum – Kunst am Bau”

  • Einsendungen bis 30. November 2021
  • an: svjevdresden@gmail.com oder kalex@johannstadt.de
  • zur Veröffentlichung der Bilder ist aus urheberrechtlichen Gründen eine Nutzungsvereinbarung nötig, die unkompliziert via Mail abgeschlossen werden kann
  • Weitere Informationen unter diesem Link bzw. den Aufruf als Download.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.