Projekte » Igelhilfe

eingestellt am 13.11.2020 von Torsten Görg (Stadtteilfonds), zuletzt geändert am 13.11.2020
Ein kleiner Igel auf der Suche nach einem WInterquartier (Foto: Torsten Görg)

Ziel des Projekts ist es, das Engagement der Johannstädter*innen für hilfsbedürftige Igel zu stärken. Um das Ungleichgewicht zwischen zahlreichen Funden verletzter, kranker oder unterernährter Tiere und fehlenden Pflegestellen im Stadtteil abzubauen, sollen zehn wohnraumnahe Unterkünfte geschaffen werden. Während der Pflegeaufenthalte wird neben der Fütterung Gewicht und Ausscheidung kontrolliert sowie für genug Auslauf gesorgt. Die Pat*innen sollen dazu eine fachliche Einweisung und die nötige Ausstattung zur Versorgung der Igel erhalten, darunter geeignete Käfige, Futter, Aufzuchtmilch, Medikamente und Einstreu, wofür Förderung beantragt wird.

  • Projekttyp: Stadtteilfondsprojekt
  • Antragstellende: Claudia Riedrich
  • Partner*innen: Igel-Kita Dresden
  • Gesamtkosten: 2.791,20 EUR
  • Förderung Stadtteilfonds: 2.791,20 EUR (Stadtbezirksmittel)
  • Mittel aus anderen Quellen: 0,00 EUR
  • Zusätzliche unentliche Leistungen der Antragstellenden: 930,00 EUR
  • Beschluss Stadtteilbeirat: 38/2020 in seiner 10. Sitzung am 12.11.2020
  • Umsetzungszeitraum: 13.11.2020 – 31.12.2020
  • Nachhaltigkeitsaspekte:
    ökologisch: Förderung des Tierschutzes und damit Erhalt der Biodiversität; Reduzierung der Fahrstrecken der Igel-Taxis
    sozial: Förderung bürgerschaftlichen Engagements; Förderung der Natur- und Umweltbildung
    ökonomisch: Gewinnung neuer Ehrenamtlicher; Kooperation mit fachlich erfahrender; Einrichtung; Langlebigkeit der angeschafften Gegenstände