Gremien » Wohnhofbeirat Hopfgartenstraße

eingestellt am 20.04.2022 von Angela Uhlmann (QM Johannstadt), zuletzt geändert am 12.05.2022, Headerbild: Wohnhof Hopfgartenstraße Foto: Angela Uhlmann

In dem im Eigentum der Vonovia befindlichen Wohnhof zwischen Elisen-, Hopfgarten-, Gerok- und Pfotenhauerstraße (kurz: Wohnhof Hopfgartenstraße) leben rund 2.200 Menschen. Zu den Bewohner*innen zählen sowohl Alteingesessene, die seit dem Bau der Gebäude in den 70er Jahren hier leben, als auch Zugewanderte aus der ehemaligen Sowjetunion, aus Syrien, Iran, Afghanistan, Libyen und mehr als 50 anderen Ländern. Das Nebeneinander unterschiedlicher Kulturen, Lebensgewohnheiten und Lebensrealitäten führt zu Konflikten im Zusammenleben, etwa im Hinblick auf Ordnung und Sauberkeit, Mülltrennung, Ruhezeiten und Lärmbelästigung sowie Sicherheit. Zugleich erschweren kulturelle und sprachliche Barrieren die Kommunikation und damit die Möglichkeit zur Überwindung der Konflikte.

Im Wohnhofbeirat sollen Vertreter*innen jedes Hauseingangs viermal im Jahr mit der Vonovia zusammenkommen. (Quelle: Quartiersmanagement Nördliche Johannstadt; Basiskarte: www.openstreetmap.de)

Um die Probleme gemeinsam überwinden zu können, haben der Willkommen in Johannstadt e.V. in Zusammenarbeit mit dem im Auftrag der Landeshauptstadt Dresden tätigen Quartiersmanagement, der Vonovia sowie verschiedenen Ämtern der Landeshauptstadt 2021 ein Modellprojekt zur Förderung von Eigeninitiative und Engagement der Bewohnerschaft und zur Verbesserung der Kommunikationsmöglichkeiten gestartet. Schwerpunkt des durch die Landeshauptstadt Dresden geförderten Projektes ist die Durchführung von Hausversammlungen und die Wahl von Haussprecher*innen.

Die Haussprecher*innen vertreten die Bewohnerschaft ihres Hauseingangs viermal jährlich im Wohnhofbeirat mit der Vonovia. Aufgabe des Wohnhofbeirats ist es, über Anliegen und Vorhaben zu beraten, die das Zusammenleben im Wohnhof und das Bewohnerengagement verbessern, und über die Förderung von Projekten zu entscheiden. Dabei kann der Wohnhofbeirat auch über einen Wohnhoffonds in Höhe von 6.000 EUR verfügen, um Projekte im Wohnhof zu unterstützen. Die Mittel wurden zu gleichen Teilen durch die Vonovia und durch den Stadtteilbeirat (Verfügungsfonds Nördliche Johannstadt) bereitgestellt. Jede Person, die eine Projektidee im Wohnhof oder mit Mitwirkung von Menschen aus dem Wohnhof umsetzen möchte, kann beim Quartiersmanagement einen Antrag auf Förderung stellen. Das Quartiersmanagement unterstützt bei der Antragstellung, prüft die Förderfähigkeit und bereitet anschließend eine Beschlussvorlage vor, über die der Wohnhofbeirat entscheidet.

Die erste Sitzung der 2021 gewählten Haussprecher*innen fand am 21.4.2022 statt. Bis Mitte 2022 sollen auch jene Hausgemeinschaften im Wohnhof die Gelegenheit zur Durchführung einer Hausversammlung und einer Haussprecherwahl erhalten, die 2021 noch keine Vertretung bestimmt haben.

Informationen zum Wohnhofbeirat:

>> Geschäftsordnung Wohnhofbeirat (Download PDF)

>> Mitglieder des Wohnhofbeirats

>> Sitzungen des Wohnhofbeirats

Hintergrundinformationen zum Projekt:

>> Projektpräsentation einschließlich der Ergebnisse der vorbereitenden Befragung 2019 und der Projektwerkstatt 2020 im Stadtbezirksbeirat Altstadt am 14.4.2021 (Download PDF)

>> Zwischenbericht von Willkommen in Johannstadt e.V. zur Projektumsetzung zum Stand 31.12.2021 (Download PDF)