Projekte » Flohmarktfest Innenhof Pfotenhauerstraße/Hertelstraße

eingestellt am 10.10.2019 von Torsten Görg (Stadtteilfonds), zuletzt geändert am 03.04.2020
Foto: Tobias Kronauer

Ziel des Projekts war es, den stark frequentierten Innenhof an der Ecke Pfotenhauerstraße / Hertelstraße zu beleben und Anwohner*innen zu aktivieren, um dadurch ein Nachbarschaftsgefühl zu schaffen. Das Projekt sollte eine initiierende Wirkung für das gemeinsame Verwirklichen von Ideen der Nachbar*innen haben, was anscheinend gelungen ist, denn bereits in den Wintermonaten 2019/2020 sollen weitere gemeinsame Aktionen stattfinden. Mit Hilfe von Flyern wurde die Zielgruppe, bestehend aus ca. 200 Anwohnenden, angesprochen und von Beginn an in die Planung einbezogen. Zudem wurden 10 Flohmarktstände akquiriert und lokale Initiativen mit Mitmach-Angeboten gewonnen, darunter Kornkreise Dresden und der Märchenerzähler Frank-Ole Haake. Zudem wurde ein „How-to“ die Nachahmung anderenorts erstellt. Gefördert wurden Werbematerialien, Infrastruktur, Logistik und anteilige eine Aufwandsentschädigung des Koordinators.

  • Projekttyp: Stadtteilfondsprojekt
  • Antragsteller: BewusstSinn e.V. (Projektkoordinator Tobias Kronauer)
  • Partner*innen: zahlreiche Akteure des Stadtteils
  • Gesamtkosten: 686,07 EUR
  • Förderung Stadtteilfonds: 446,14 EUR
  • Beschluss Stadtteilbeirat: Nr. 32/2019 in seiner 5. Sitzung am 8.10.2019
  • Umsetzungszeitraum: 9.10.2019 — 1.12.2019
  • Anzahl Teilnehmende und Besucher*innen: ca. 100
  • Nachhaltigkeitsaspekte:
    ökologisch: Umweltfreundliche Werbemittel (Recyclingpapier, Bio-Farben, Ökostrom), klimaneutraler Versand sowie Verwendung geretteter sowie regional erzeugter Lebensmittel für Verpflegung
    sozial: Förderung des Austauschs unterschiedlicher Generationen und Kulturen sowie des nachbarschaftlichen Zusammenhalts und Schaffung eines Gemeinschaftsgefühls
    ökonomisch: Förderung der „Sharing Economy“ und der Wertschätzung gebrauchter Gegenstände sowie Einsatz vorhandener Ressourcen (Ausleihe Biertischgarnituren/Pavillons sowie „teilAuto“)
Foto: Tobias Kronauer
Foto: Philipp Elek
Foto: Philipp Elek