Angebote » Integrations- und Ausländerbeauftragte der Landeshauptstadt Dresden

eingestellt am 09.11.2015 von Matthias Kunert (QM Johannstadt), zuletzt geändert am 05.05.2020

Ziel der Arbeit der Integrations- und Ausländerbeauftragten ist es, die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund auf kommunaler Ebene zu befördern sowie zum Abbau vorhandener struktureller und individueller Benachteiligung beizutragen. Zu den Aufgaben der Integrations- und Ausländerbeauftragten gehören:

  • Förderung des Bewusstseins für die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund in der Öffentlichkeit und Fachöffentlichkeit durch Veranstaltungen, Seminare, Medienarbeit, Aktionen, Informationen, Broschüren
  • Analyse der realen Lebenslage von Frauen und Männern mit Migrationshintergrund in Dresden durch Erarbeitung eines periodischen Situationsberichtes
  • Abbau bestehender und Vermeidung künftiger Benachteiligung durch Initiierung von Projekten und durch Auseinandersetzung mit der Situation in der Kommune
  • Sicherung von Chancengleichheit für Menschen mit Migrationshintergrund bei kommunalen Entscheidungen zu Fragen der Arbeitswelt, Gesundheit, Erziehung, Familie, Bildung, Kultur, Stadtplanung, Politik und so weiter und des gesamten sozialen Umfeldes.

Was wir in der Johannstadt anbieten:

  • Erstberatung von Rat suchenden Frauen und Männern mit Migrationshintergrund im Einzelfall
  • Unterstützung der Tätigkeit von Vereinen und Initiativen der Integrationsarbeit
  • Unterstützung der interkulturellen Arbeit mit Mädchen und Jungen
  • Erarbeitung, Begleitung der Umsetzung und Fortschreibung des Integrationskonzeptes
  • Begleitung und Kontrolle der Arbeit der einzelnen Fachämter der Stadtverwaltung Dresden in Bezug auf die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund
  • Jährliche Durchführung der „Interkulturellen Tage“ in Zusammenarbeit mit dem Ausländerrat Dresden e.V., dem Vorbereitungskreis und Vereinen, Institutionen und Behörden.
  • Zusammenarbeit mit StadträtInnen, Personalrat, Verbänden, Vereinen und Organisationen
  • Zusammenarbeit mit dem Integrations- und Ausländerbeirat
  • Einbringen von integrationspolitischen Anliegen und Forderungen und Sichtung der Stadtratsvorlagen und Erarbeiten von Stellungnahmen
  • Einsatz für den interreligiösen Dialog

Wie Sie uns erreichen:
Besucheranschrift:
Dr.-Külz-Ring 19, 01067 Dresden
(barrierefreier Zugang)
Telefon: 0351-488 2131
E-Mail: auslaenderbeauftragte@dresden.de
Web: www.dresden.de\auslaenderbeauftragte

Postanschrift
Postfach 12 00 20
01001 Dresden

Öffnungszeiten:
Termine nach Vereinbarung

Ihre Ansprechpartnerinnen:
Kristina Winkler: Integrations- und Ausländerbeauftragte der Stadt Dresden

Text: Integrations- und Ausländerbeauftragte der Landeshauptstadt Dresden