Soziale Stadt » Schwerpunktmaßnahmen » Ersatzneubau Turnhalle 102. Grundschule „Johanna“

eingestellt am 22.06.2020 von Matthias Kunert (QM Johannstadt), zuletzt geändert am 27.09.2021, Headerbild: Visualiserung der neuen Sporthalle der 102. Grundschule "Johanna" vom Schulhof aus (Quelle: ARCHIprocess GmbH)

Das Bestandsgebäude der Turnhalle der 102. Grundschule „Johanna“ galt als nicht sanierungsfähig. Bei Regen drang Wasser in die Halle ein, was regelmäßig zu Unterrichtsabbrüchen führte. Auch die Elektrik wäre grunderneuerungsbedürftig gewesen. Im Rahmen des Förderprogramms „Soziale Stadt“ wird deshalb ein Ersatzneubau am gleichen Standort errichtet, der neben dem Schulsport auch wieder dem Vereinssport zu Gute kommen soll. Zugleich wird die Halle nach dem Wusch der Pädagog*innen so gestaltet sein, dass in ihr auch Veranstaltungen durchgeführt werden können (Nutzung als Aula).

Parallel zum Turnhallenneubau findet im Rahmen des Zukunftsstadtprojektes „Schullebensraum“ unter Einbindung der Schüler*innen die Gestaltung der Außenanlagen statt.

Nach erfolgtem Abbruch des Bestandsgebäudes schließen sich ca. 1,5 Jahre Bauzeit für den Neubau an.

Quelle: LH Dresden, Stadtplanungsamt, Urheber: Freiräume Planungsbüro Sigrid Böttcher-Steeb, 22.8.2019
  • Projekttyp: Großprojekt
  • Projektträger: Landeshauptstadt Dresden, Schulverwaltungsamt
  • Projektsteuerer: STESAD Dresden
  • Geplante Gesamtkosten: rund 5.500.000 EUR
  • Förderung: keine
  • Beauftragtes Planungsbüro: ARCHIprocess GmbH Dresden
  • Ziele: Hocheffiziente 1,5-Feld-Schulsporthalle, Neugestaltung der Außenanlagen mit Beteiligung im Rahmen des Zukunftsstadtprojekts Schullebensraum
  • Fördergebietsziele: (6) Gute Lernbedingungen an den Schulen, (3) attraktives und barrierefreies Wohnumfeld mit Spiel- und Sportangeboten für alle Bewohnergruppen
  • Umsetzungszeitraum: 2019-2022