Stubbe dreht am Donnerstag auf der Pfotenhauerstraße

eingestellt am 28.07.2020 von Philine Schlick (Stadtteilredaktion), Headerbild: Wolfgang und Stephanie Stumph sind auch im neuen "Stubbe"-Krimi Vater und Tochter. Foto: ZDF

Die TV-Krimi-Serie «Stubbe» mit Wolfgang Stumph wird im ZDF neu aufgelegt. Am Donnerstag finden dazu Dreharbeiten auf der Pfotenhauerstraße in der Johannstadt statt. Anwohner*innen werden gebeten, ihre Autos umzuparken.

Film ab in der Johannstadt! Für die neue Stubbe-Folge mit dem Arbeitstitel «Abendlicht» wird in der Johannstadt gedreht. Stubbe ist mittlerweile Opa und im Ruhestand — das Ermitteln kann er jedoch nicht lassen. Seine Tochter (Stephanie Stumph) wird in ihrer Tätigkeit als Journalistin in die dunklen Machenschaften eines Pflegedienstes verwickelt.

Damit der Fuhrpark des Filmteams auf der Pfotenhauerstraße Platz hat, wurden in Abstimmung mit der Stadt Dresden Halteverbotszonen festgelegt.

Halteverbote zwischen 6.30 und 20.30 Uhr

Am Donnerstag, dem 30. Juli, wird es zwischen 6.30 Uhr und 20.30 Uhr zu Einschränkungen kommen. Fahrzeughalter*innen werden gebeten, einen Zettel mit ihrer Telefonnummer hinter die Scheibe zu legen, um erreichbar zu sein, falls das Auto in einer der Zonen steht.

«Sie können uns gerne kontaktieren, wenn Ihnen spezielle Fragen auf dem Herzen liegen», heißt es in einem Info-Schreiben von Motivaufnahmeleiter Mirco Zurek der Polyphon Film- und Fernsehgesellschaft. «Sollten Sie sich in irgendeiner Weise durch uns gestört fühlen, sprechen Sie uns bitte vor Ort an, wir werden Ihnen dann umgehend Auskunft über die Abläufe geben.»

Dreharbeiten in Dresden bis 13. August

Dass die Dreharbeiten die regulären Vorgänge im Viertel durcheinanderbringen, sei dem Filmteam bewusst. «Trotzdem bitten wir Sie um Unterstützung bei den Dreharbeiten», so Zurek. Die Dreharbeiten für die neue Folge dauern in Dresden noch bis zum 13. August an.  Ein Sendetermin steht laut ZDF bislang noch nicht fest.