Nachhaltige Johannstadt 2025 » Projektpartner NaJo2025

eingestellt am 21.08.2019 von Esther Heinke (NaJo 2025), zuletzt geändert am 05.09.2019

Unsere Projektpartner – denn nur mit Netzwerk kann es funktionieren!

teilAuto
Webseite: teilauto.net
Ansprechpartner*in: Constanze Krampe

Seit über 20 Jahren bietet teilAuto Carsharing in Mitteldeutschland an – seit 2006 auch in Dresden. Hier nutzen über 11.000 Menschen rund 300 Gemeinschaftsfahrzeuge. Auch die Johannstadt ist an das Stationsnetz angeschlossen.

Warum wir NaJo2025 unterstützen: Umweltfreundliche Mobilität funktioniert am besten über den richtigen Verkehrsmittelmix. Nur wenn ÖPNV, Radfahren, Zu Fuß gehen und Carsharing gut verknüpft werden können, lässt sich die Zahl der Autos im Straßenraum reduzieren. teilAuto unterstützt das Projekt NaJo2025, um diesen Vernetzungsgedanken im Viertel zu stärken.

 

Wohnungsbaugenossenschaft Johannstadt eG

Webseite: www.wgj.de                                                                   Ansprechpartner*in: Claudia Windisch

Die WGJ ist ein erfolgreiches Wohnungsunternehmen in der Landeshauptstadt Dresden und steht mit dem Leitgedanken „Meine Stadt. Mein Viertel. Meine WGJ.“ für angemessene Preise, gute Qualität und zuverlässigen Service. Als Genossenschaft organisiert sind wir zur Förderung unserer Mitglieder durch eine gute, sichere und sozial verantwortbare Wohnungsversorgung verpflichtet. Wir engagieren uns gemeinsam mit verschiedenen Partnern intensiv in den Bereichen Soziales, Kunst, Kultur, Sport, Stadtentwicklung und Umweltschutz.

Warum wir NaJo2025 unterstützen: Nachhaltiges und ressourcenschonendes Handeln ist notwendig, gute Ideen möchten wir aktiv fördern und umsetzen.

 

Landeshauptstadt Dresden – Amt für Wirtschaftsförderung – MAtchUP Office

Webseite: www.dresden.de/matchup  Ansprechpartner*in: Linda Arnhold

MAtchUP ist ein durch die EU gefördertes Horizon 2020 Projekt, das den Fokus auf die Entwicklung der Johannstadt hin zu einem energieeffizienteren, lebenswerteren Stadtteil setzt. Wir realisieren Maßnahmen in den Bereichen Energie, Mobilität, Informations- und Kommunikationstechnologie und setzen uns für einen direkten Austausch mit den Bürger*innen ein.

Warum wir NaJo2025 unterstützen: Durch viele Anknüpfungspunkte zwischen den Projekten war es ein leichtes zu entscheiden, NaJo 2025 mit unserem bereits erbrachten Wissen zu begleiten und zu unterstützen.