Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

„Wo kommt die Energie von morgen her?“

Dienstag, 26. April 2022, 15:00

Foto: NaJo 2025

Aktionstag zum Tag der Erneuerbaren Energien in den Internationalen Gärten / Aktionen zum Ausprobieren von erneuerbaren Energien

Am 26. April laden das Projekt Nachhaltige Johannstadt 2025 und die Internationalen Gärten in Johannstadt anlässlich des Tages der Erneuerbaren Energien zum Anfassen, Ausprobieren und Informieren ein. Denn eine der wichtigsten Fragen der Zukunft ist: „Wo kommt der Strom und die Wärme von morgen her?“

In den Internationalen Gärten werden dabei praktisch und anschaulich die lokal installierte Photovoltaik-Anlage, das einzigartige Klimarad 4in1 und die Biogasdemonstrationsanlage „Mikrobi“ präsentiert. An verschiedenen Stationen können die Besucher:innen von 15 bis 18 Uhr live erfahren, wie Wärme und Strom klimafreundlich, dezentral erzeugt und gespeichert werden können.

Ablauf am Dienstag, 26. April von 15 bis 18 Uhr

15.00 Uhr           Offizielle Eröffnung

15.30 Uhr           Workshops: (Wechsel zwischen den Stationen möglich)
Am Klimarad selbst Smoothies aus geretteten Lebensmitteln
„ertreten“ und verkosten

An der Biogasanlage die Entstehung von Biogas begleiten
und Marshmallows rösten

Am Werkstattcontainer mehr über den Einsatz von Solarmodulen erfahren

17.00 Uhr           Netter Austausch mit Musik und dem „Café für Alle“

18.00 Uhr           Ende

Hinweis: Während dieser Veranstaltung werden Film- und Fotoaufnahmen gemacht.

 

Hintergrund:

Der Tag der Erneuerbaren Energien fand 1996 erstmals in Sachsen (Oederan) statt und entwickelte sich seit 2001 zu einem bundesweiten Aktionstag. Der Gründungsimpuls für den 1996 aus der Taufe gehobenen Aktionstag war der 10. Jahrestag der Reaktorkatastrophe in Tschernobyl.

Mehr für den Klimaschutz tun und gleichzeitig besser leben? Wie das geht, soll in dem Projekt Nachhaltige Johannstadt 2025 ausprobiert werden. Der Fokus liegt auf drei Handlungsfeldern, die laut Umweltbundesamt für 90 Prozent der Treibhausgasemissionen des Konsums verantwortlich sind: Wohnen, Mobilität und Konsum/Ernährung.

Die Internationalen Gärten sind ein Gemeinschaftsgarten in der Dresdner Johannstadt. Auf fast 4.000 m² pflegen etwa 120 Mitglieder aus etwa 15 Nationen auf 65 Einzelbeeten sowie auf Gemeinschaftsflächen ein Stück lebendige und grüne Stadt- und Nachbarschaftskultur.

 

Ansprechperson:

Annekatrin Duch, aduch@vzs.de, 0351-4353724

Details

Datum:
Dienstag, 26. April 2022
Zeit:
15:00 - 18:00

Veranstalter

Projekt Nachhaltige Johannstadt 2025
Telefon:
0351 – 30 93 65 63
E-Mail:
najo2025@johannstadt.de
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Internationale Gärten
Holbeinstraße 30
Dresden, 01307
Google Karte anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert