eingestellt am 01.01.1970 von Charlotte Döbrich (JohannStadthalle), zuletzt geändert am
Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Veranstaltungen » „Dresden in alten Filmen – Ernst Hirsch, das Auge von Dresden, zeigt Filme aus seinem Archiv“

eingestellt am 28.05.2021 von Charlotte Döbrich (JohannStadthalle), zuletzt geändert am 28.05.2021

Dienstag, 15. Juni 2021, 19.00 Uhr

| 4€

Dresden ist Liebe auf den ersten Blick, eine Stadt voller Schönheit und Geschichte und war zudem Zentrum der europäischen Kameraindustrie. So gehört die Stadt seit jeher zu jenen deutschen Städten, die am meisten fotografiert wurden. Als Fünfjähriger, wurde Ernst Hirsch von seiner Mutter im Zwinger gefilmt. Die Kamera hatte sie sich hierfür geliehen. Ob sie ahnte, dass sie ihrem Sohn damit einen Impuls für sein ganzes weiteres Leben vermittelte? Der Zwinger war dann auch das Thema seiner ersten eigenen filmischen Arbeit.

Ob Zwinger, die Rückkehr der Dresdner Kunstschätze, der Wiederaufbau von Semperoper und Frauenkirche, Ernst Hirsch war stets zur Stelle wenn es galt Stadtgeschichte zu dokumentieren und bildlich festzuhalten. Sein sensibler Blick durchs Objektiv, fesselt ohne dabei in heimatliche Tümelei zu verfallen.

Quelle: Ernst Hirsch

Freuen Sie sich auf einen einfühlsamen Abend voller Geschichte(n), Bildern und Persönliches, mit einem der profiliertesten Kennern unserer Stadt.

Einlass: 18:30 Uhr

Eintritt: 4 € ermäßigt / 5 € Vollzahler
Ort: JohannStadthalle, Holbeinstraße 68, 01307 Dresden

Veranstaltungsort

JohannStadthalle
Holbeinstr. 68
Dresden
Google Karte anzeigen

Veranstalter

JohannStadthalle e.V.
Webseite:
http://www.johannstadthalle.de/